Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagement Zertifizierung

BS OHSAS 18001:2007 ist ein British Standard, entstanden aus einem Gemeinschaftsprojekt zur Schaffung eines internationalen Standards zum Arbeitssicherheitsmanagementsystem. Das System ist kompatibel zu den Standards ISO 9001 und ISO 14001 und kann so sehr einfach in ein bestehendes Qualitäts- oder Umweltmanagement integriert werden.

Ziel ist, den betrieblichen Arbeitschutz effizient mit Hilfe eines geeigneten Managementsystems kontinuierlich zu verbessern.

Ein effektives Arbeitschutzmanagement verschafft Unternehmen folgende Vorteile:

  • Verringerung von Unfallzahlen und damit Ausfallzeiten
  • Mitarbeitermotivation durch gute Arbeitsbedingungen
  • Erfüllung gesetzlicher Forderungen und Minderung des Haftungsrisikos

Unfallursache Nummer 1 sind heutzutage Verhaltens- und Organisationsmängel. Diese sind am besten mit einem AMS zu bekämpfen. Mittelfristig reduziert sich die Unfallhäufigkeit sehr, was wiederum zu weniger Ausfallzeiten, Störfällen und Störungen im Betriebsablauf führt. Engagement und Loyalität der Beschäftigten, sowie die Attraktivität des Unternehmens für potenzielle neue Mitarbeiter steigen. Das Unternehmen kann besser an den demographischen Wandel angepasst werden. Die oberste Leitung wird in ihrer Rechtssicherheit und damit in der Absicherung gegen mögliche strafrechtliche Verstöße gestärkt.

Die Gefährdungserkennung, Risikoeinschätzung und darauf folgende Festlegung der Lenkungsmaßnahmen sind wichtiger Bestandteil eines AGM. Sowohl alltägliche Abläufe als auch seltene Tätigkeiten sind auf Gefahren und Risiken zu prüfen.

Risiken für Sicherheit und Gesundheit werden beherrschbar